Österreich – Schweden Wett-Tipp, Prognose & Vorschau 20.06.2023

Sebastian Langer
18.06.2023

Aserbaidschan, Belgien, Estland, Österreich und Schweden kämpfen in Gruppe F der EM-Qualifikation um zwei Tickets für die Herren Fußball Europameisterschaft 2024 in Deutschland.

Aseris und Esten werden die Euro wohl vor den Fernsehgeräten verfolgen müssen, Belgier, Österreicher und Schweden nicht umsonst als Favoriten auf den Gruppensieg und Rang zwei, der ebenfalls einen Startplatz bedeutet, gehandelt.

österreich schweden wett tipp quoten prognose vorschau

Als Topfavorit gilt die belgische Auswahl, sind doch die Roten Teufel in der FIFA-Weltrangliste auf dem vierten Rang klassiert. Aber auch Tre Kronor und das ÖFB-Team hoffen auf eine Teilnahme an der EM-Endrunde. Umso wichtiger sind die direkten Duelle und da freuen wir uns am Dienstag, 20. Juni 2023 um 20:45 Uhr auf die Begegnung Österreich vs Schweden im Ernst-Happel-Stadion.

Für unsere Vorschau vergleichen wir die Österreich – Schweden Quoten unterschiedlicher Wettmärkte und Wettanbieter. Die Generalproben vor dem Spitzenspiel sehen wir uns noch einmal genauer an und verpacken unsere Erkenntnisse in eine Prognose. Darauf basierend haben wir auch folgende unverbindliche Österreich – Schweden Wett-Tipps für dich.

Unsere Österreich – Schweden Wett-Tipps:

  1. Tipp: Österreich besiegt Schweden oder UnentschiedenQuote 1.30 bei Betway: Wir wollen es einmal ganz sanft angehen und beginnen mit einer Doppelte Chance Wette, die besagt, dass Österreich nicht verliert. So wie auch die jüngsten drei direkten Duelle. Dies und der Heimvorteil sehen das ÖFB-Team im Vorteil. Wir wollen uns aber zunächst einmal absichern und nach unserem Betway Test geringes Risiko gehen, aber dennoch eine gute Quote lukrieren.
  2.  

  3. Tipp: Österreich gewinnt und Marko Arnautovic trifftQuote 4.30 bei Tipico: Bei unserem zweiten Österreich – Schweden Tipp nehmen wir schon deutlich mehr Risiko. Wir schätzen die Gastgeber stärker ein und mit Marko Arnautovic gibt es einen Spieler, der jederzeit den Unterschied ausmachen kann. Bei Tipico finden wir diese Kombi aus klassischer 1/X/2 und Torschützen Wette mit einer attraktiven Quote und schlagen gleich zu.
  4.  

  5. Tipp: Beide Teams treffen: Nein und Weniger als 2,5 TrefferQuote 2.10 bei ODDSET: Für beide Mannschaften geht es um extrem viel. Das Match darf auf gar keinen Fall verloren werden. Somit rechnen wir mit einer taktisch geprägten Begegnung, wo Torchancen Mangelware sind. Daher nützen wir unsere ODDSET Erfahrungen mit Match-Kombis für unseren dritten Tipp.
Statistik
Österreich
vs
Schweden
Österreich
Match Historie
Letztes Spiel
Schweden
Match Historie
Letztes Spiel
Letztes Aufeinandertreffen: Österreich 2:0 Schweden
EM-Qualifikation
Österreich - Schweden
Doppelte Chance 1X
1.30
Tipp platzieren

Österreich geht als leichter Favorit in das Duell mit Schweden, hat das bessere Team und Heimvorteil. Daher glauben wir nicht an einen Auswärtssieg der Schweden.

Österreich: Statistiken, Fakten und Form

Nach einem klaren 4:1 Sieg gegen Aserbaidschan und dem mühevollen 2:1 gegen Estland war die Mannschaft von Trainer Ralf Rangnick am dritten Spieltag so richtig gefordert, denn die Reise ging zu Gruppenfavorit Belgien. Der Fußballlehrer bot sein Team in einem 4-4-2 auf. Alexander Schlager war auf der Torwartposition bereits angekündigt worden. Für den verletzten Kevin Danso bildete Philipp Lienhart mit Jubiliar David Alaba die Innenverteidigung. Auf der linken Abwehrseite bekam Max Wöber den Vorzug gegenüber Phillipp Mwene, Stefan Posch war rechts keine Überraschung. Im zentralen Mittelfeld stand neben Xaver Schlager für den verletzten Konrad Laimer der künftige Leipziger Nicolas Seiwald in der Startelf. Christoph Baumgartner beackerte den linken Flügel, Patrick Wimmer den rechten. Für die Doppelspitze wurden Marko Arnautovic und Michael Gregoritsch nominiert.

Gegen eine belgische Auswahl ohne den verletzten Champions League Sieger Kevin De Bruyne startete das ÖFB-Team engagiert und ging ein hohes Tempo. Immer wieder konnte der Rhythmus des Weltranglistenvierten durch Ballgewinne gestört werden. Die Belohnung erfolgte in Minute 21. Nach einer Ecke von Wimmer kam Gregoritsch zum Abschluss. Nottingham Forest Mittelfeldspieler Orel Mangal fälschte beim Klärungsversuch den Ball unhaltbar für seinen Torwart Thibaut Courtois ins eigene Gehäuse ab. Ein herber Dämpfer für die Gastgeber, die erst knapp vor der Pause Chancen zum Ausgleich vorfanden. Mit dem Wiederanpfiff erhöhte Belgien den Druck und kam nach einer Stunde durch Romelu Lukaku zum verdienten Ausgleich. Anschließend hatten beide Teams den Siegtreffer auf dem Fuß. Posch scheiterte an einem Weltklassereflex von Courtois, Youri Tielemans traf in der 93. Minute nur die Latte.

Schweden: Statistiken, Fakten und Form

Tre Kronor startete mit einer 0:3 Heimpleite gegen Belgien in die EM-Qualifikation, feierte aber anschließend gleich einen 5:0 Kantersieg gegen Aserbaidschan. Als Vorbereitung für das wichtige Match in Wien trat das schwedische Team am vergangenen Freitag gegen Neuseeland an und feierte einen klaren 4:1 Erfolg. Dabei schickte Trainer Janne Andersson gegen die All Whites nur eine B-Mannschaft auf das Feld. Gegenüber dem 5:0 gegen Aserbaidschan standen bloß Innenverteidiger Hjalmar Ekdal und der linke Außenverteidiger Gabriel Gudmundsson in der Startelf.

Nichtsdestotrotz gelang ein klarer Sieg, der jedoch mit einem Schockmoment begann. In der siebten Minute erzielte Callum McCowatt vom dänischen Zweitligisten FC Helsingör die überraschende Führung der Gäste. Es dauerte, bis sich die nicht eingespielte schwedische Mannschaft davon erholte. Gegen Ende der ersten Hälfte fielen aber trotzdem noch drei Tore. Zunächst glich Jesper Karlsson nach Vorarbeit von Viktor Claesson aus (39.). Fünf Minuten später traf der ehemalige Mainzer Robin Quaison zum 2:1. Noch vor dem Pausenpfiff schnürte Karlsson einen Doppelpack. Beide Assists lieferte Kristoffer Olsson. In der zweiten Halbzeit wurde erst in der Nachspielzeit wieder angeschrieben. Anthony Elanga traf nach Zuspiel von Quaison zum 4:1 Endstand.

Direktvergleich/H2H: Österreich vs Schweden

36 Spiele Österreich Schweden
Siege 18 12
Unentschieden 6 6
Niederlagen 12 18
erzielte Tore 56 52

Voraussichtliche Aufstellungen: Österreich vs Schweden

Sowohl die taktische Ausrichtung als auch die Leistung der Mannschaft von Ralf Rangnick haben gegen das belgische Spitzenteam hervorragend gepasst. Die linke Seite hatte mit kleineren Schwächen zu kämpfen, Phillipp Mwene und Florian Kainz wären Alternativen für Maximilian Wöber und Christoph Baumgartner. Konrad Laimer könnte rechtzeitig fit werden, allerdings lieferte sein Ersatz Nicolas Seiwald eine tadellose Leistung ab. So wie auch Marcel Sabitzer nach seiner Einwechslung. Sollte es keine verletzungsbedingten Ausfälle oder neu angeschlagene Spieler geben, erwarten wir uns gegen Schweden keine großen Umstellungen.

Jesper Karlsson (Doppelpack), Robin Quaison und Anthony Elanga konnten mit ihren Treffern im Test gegen Neuseeland zwar Eigenwerbung betreiben und auch Kristoffer Olsson war mit zwei Torvorlagen auffällig, in Wien wird Trainer Janne Andersson jedoch wieder auf seine beste Mannschaft zurückgreifen. Somit dürften sich vom Neuseeland Testspiel wohl nur Hjalmar Ekdal und Gabriel Gudmundsson in der Startelf wiederfinden.

Aufstellung Österreich Schweden
Torwart Schlager Olsen
Defensive Wöber, Alaba, Lienhart, Posch Gudmundsson, Ekdal, Lindelöf, Wahlqvist
Mittelfeld Baumgartner, Seiwald, Schlager, Wimmer Forsberg, Gustafson, Svanberg, Kulusevski
Sturm Arnautovic, Gregoritsch Isak, Gyökeres

Österreich – Schweden: Wett-Tipp und Prognose

Die Bilanz spricht mit 18 Siegen, sechs Remis und 13 Niederlagen zugunsten der Österreicher, welche die letzten beiden Aufeinandertreffen gewonnen haben und seit drei Begegnungen ungeschlagen sind. Wobei das letzte Duell schon mehr als vier Jahre zurückliegt. Die Spieler beider Kader verdienen ihre Brötchen größtenteils nicht in den heimischen Ligen. Ralf Rangnick kann auf elf Legionäre aus der Bundesliga bauen, hinzu kommen noch je drei aus England und Italien, zwei aus Holland und je einer aus Spanien und Frankreich. Schweden Coach Janne Andersson vertraut auf neun Spieler aus englischen Ligen, die übrigen 16 Akteure sind über zehn weitere Ligen verteilt.

Der Heimvorteil könnte ein entscheidender Faktor sein, zudem spricht die gesamte Leistungsdichte des österreichischen Kaders für die Gastgeber. Viel wird davon abhängen, wer den ersten Treffer erzielt. Aufgrund der Gesamtumstände und der starken Leistung gegen Gruppenfavorit Belgien tendieren wir in Richtung eines Sieges der Österreicher (Tipp 1).

EM-Qualifikation
Österreich - Schweden
Beide Teams treffen: Nein und Unter 2,5 Tore
2.10
Tipp platzieren

Wir erwarten uns eine ganz enge Kiste, wo schon ein Treffer für die Entscheidung sorgen kann. Deswegen kombinieren wir die beiden Wettmärkte zu einer attraktiven Quote

Weitere Aktuelle Tipps

Hier finden Sie noch mehr Sportwetten Tipps von den Experten von sportwetten.t-online.de:

Fussball Tipps

Über den Autor

Sebastian Langer ist glühender Fußballfan und in unserem Team Ansprechperson Nummer eins, wenn es um voraussichtliche Aufstellungen oder Daten & Fakten geht. Ob in Deutschland, England oder Italien, Sebastian kennt die neuen Talente ebenso wie den am letzten Spieltag verletzten Kapitän.