Champions League Wetten 2023/2024

Die UEFA Champions League ist auch in dieser Saison wieder das ganz große Highlight im europäischen Klubfußball. Die Teilnehmer der KO-Runde stehen fest, die Begegnungen sind bereits ausgelost. Die Hinspiele der Achtelfinales werden am 13. & 14. Februar, sowie am 20. und 21. Februar ausgespielt. Die Rückspiele finden am 5., 6., 12. und 13. März statt. Das große Finale wird am 1. Juni im legendären Wembley-Stadion von London ausgetragen. Nur zwei Wochen danach steht dann mit der EURO in Deutschland übrigens bereits der nächste Höhepunkt auf dem Programm. Schon jetzt lohnt es sich, einen Blick auf die EM 2024 Wettquoten zu werfen.

Only Bets Champions League Quoten

Letztmals wird in dieser Spielzeit das Format mit 32 Mannschaften á 8 Gruppen angewendet. In der kommenden Saison werden die Teilnehmer aufgestockt und spielen die Vorrunde in einem Ligasystem aus. Wie gewohnt können Klubs aus dem selben Land frühestens im Viertelfinale aufeinandertreffen.

Aktuelle Champions League Quoten, Wetten & Tipps

Am härtesten hat es bei der Auslosung der Achtelfinal-Spiele aus deutscher Sicht sicherlich RB Leipzig getroffen. Die Sachsen bekamen es bereits am 13. Februar zu Hause mit dem Champions League Rekordsieger Real Madrid zu tun. Die Begegnung endete dabei mit einem 1:0 für die Madrilenen, wobei die Leipziger durchaus mehr vom Spiel hatte. Die mangelnde Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor sowie ein wenig Pech machten zu guter Letzt den Unterschied aus. Das Rückspiel im Bernabéu findet am 6. März statt. Der BVB muss am 20.2. zuerst in Eindhoven gegen PSV antreten, bevor es am 13.3. zum Rückspiel im Signal Iduna Park kommt. Der dritte und letzte deutsche Teilnehmer FC Bayern startet am 14. Februar in Rom gegen den aktuellen 7. der Serie A Lazio, am 5. März steigt das Rückspiel in der Allianz Arena. Nachdem Außerdem dürfen wir uns unter anderem auch auf die Duelle zwischen den amtierenden Meistern aus Spanien und Italien FC Barcelona und SSC Napoli freuen, sowie Atletico Madrid gegen Inter Mailand. Spannend wird auch das Duell zwischen Manchester City und FC Kopenhagen. Die Dänen haben als Gruppenzweiter Manchester United und Galatasaray Istanbul hinter sich gelassen und auch in beiden Spielen gegen die Bayern (eine knappe Niederlage nach Führung, sowie Remis im Rückspiel) eine sehr gute Figur abgegeben. Die Achtelfinal-Spiele werden jeweils 21 Uhr angestoßen.

Das sind unsere Wett Tipps zu den Achtelfinal-Hinspielen (in Kürze):

Wer hätte das gedacht: der BVB ist in der Gruppe mit Paris Saint Germain, AC Mailand und Newcastle United tatsächlich als Gruppensieger in die KO-Runde eingezogen. Damit konnte es im Achtelfinale nur ein Gruppenzweiter werden, mit PSV wartet nun eine vergleichsweise machbare Aufgabe auf die Schwarz-Gelben. Mit sechs Siegen aus sechs Spielen sind nur Real Madrid und Manchester United mit weisser Weste aus der Gruppenphase hervorgegangen. Die Bayern haben ihre am vorletzten Spieltag mit dem torlosen Remis gegen Kopenhagen verspielt. Nun müssen die Münchener im Achtelfinale gegen Lazio Rom ran und man darf gespannt sein, ob das Team von Thomas Tuchel zu alter Stärke zurückfinden kann. In der Liga lief es ja zuletzt gar nicht gut, die 0:3 Niederlage gegen Bayer Leverkusen brachte die Mannschaft unter scharfe Kritik. Wenn ihr auf einen Treffer von Harry Kane wetten wollt, empfehlen wir euch den aktuellen bet365 Superboost zu nutzen, der euch eine tolle Quote von 2,75 sichert.

Harry Kane Superboost

City erneut Favorit, Real & Bayern als Herausforderer

Ein Blick auf die besten Wettanbieter Quoten legt nahe, dass der Titel auch diesmal nur über den Englischen Meister führt. Selten zuvor ging eine Mannschaft als so klarer Favorit in eine CL-Saison. Der Abgang von Kapitän Ilkay Gündogan zum FC Barcelona schmerzt zwar, mit Mateo Kovacic wurde aber guter Ersatz geholt. Nach dem erstmaligen Triumph ist nicht davon auszugehen, dass der Erfolgshunger von Guardiolas Mannen gestillt ist. Auch in diesem Jahr gilt: wer die Champions League gewinnen will, der muss an Manchester City vorbeikommen. Unterschätzen sollte man aber auch Real Madrid nicht. Trotz unzähliger gravierender Verletzungen performed Real hervorragend. Neuzugang Bellingham übertrifft alle Erwartungen und auch Rodrygo und die Altmeister Kroos und Modric präsentieren sich in herausragender Form. Entscheidend könnte aber die bärenstarke Defensive der Madrilenen sein. In den europäischen Top-4 Ligen hat nur Inter (9) weniger Gegentore als Real (12). Unseren bet365 Erfahrungen nach findest du gerade bei diesem Buchmacher sehr attraktive Quoten für die Königsklasse:

Champions League Sieger Quoten

CL Sieger 2023 bet365 Logo mini oddset logo interwetten logo
Man City 2,75 2,75 2,75
FC Bayern 5,50 5,50 5,50
Real Madrid 5,50 6,00 6,00
Arsenal 7,00 6,75 6,75
Barcelona 21,00 19,00 20,00
Paris SG 15,00 15,00 15,00
Inter Mailand 15,00 16,00 16,00
Atletico 26,00 27,00 27,00
BVB 26,00 30,00 30,00
Napoli 51,00 55,00 55,00

Quoten Stand: 14.02.2024

 

Wer wird bester Champions League Torschütze?

Im Vorjahr wurde Erling Haaland mit 12 Toren vor Mo Salah (8) und Kylian Mbappé & Vini Jr. (je 7) der beste Torschütze der Uefa Champions League. Auch in diesem Jahr ist der Norweger, ach was, der Brecher mit dem Babyface wieder ganz vorn dabei. Nach dem 5. Spieltag der Gruppenphase steht Haaland bei 5 Toren, gemeinsam mit Morata und Hojlund. Hier ein Blick auf die aktuellen Bet365 Champions League Torschützenkönig Quoten.

Buchmacher Wette Quote
Bet365 E. Haaland (City) – 5 Tore 2,00
Bet365 H. Kane (FCB) – 4 Tore 3,25
Bet365 K. Mbappé (PSG) – 3 Tore 7,00
Bet365 A. Morata (ATM) – 5 Tore 13,00
Bet365 J. Bellingham (RMA) – 4 Tore 15,00
Bet365 J. Alvarez (City) – 4 Tore 21,00
Bet365 J. Felix (FCB) – 3 Tore 26,00
Bet365 G. Jesus (ARS) – 4 Tore 26,00
Bet365 A. Griezmann (ATM) – 5 Tore 34,00

letzte Aktualisierung: 14.02.2024

Die Gruppen stehen fest und damit auch die Begegnungen, auf die wir uns alle schon lange freuen. Während Union Berlin erstmals in der Königsklasse antritt und es unter anderem dabei gleich mal mit dem unangefochtenen Rekordchampions Real Madrid und em italienischen Meister Napoli zu tun bekommt, muss sich Dortmund in einer absoluten Hammer-Gruppe beweisen. Der BVB trifft in der Gruppe F auf Paris Saint Germain, AC Milan und Newcastle United. Alle drei gehören privaten Investoren, bzw. Staatsfonds. Hier die Gruppenphase zu überstehen dürfte allein schon als großer Erfolg verbucht werden, ist in Dortmund aber schon längst Mindestanforderung. Hier werfen wir einen Blick auf die aktuellen Champions League Gruppen und die uns bevorstehenden Top-Spiele.

Gruppe A

  • FC Bayern München
  • Manchester United
  • FC Kopenhagen
  • Galatasaray Istanbul

Gruppe B

  • FC Sevilla
  • FC Arsenal
  • PSV Eindhoven
  • RC Lens

Gruppe C

  • SSC Neapel
  • Real Madrid
  • Sporting Braga
  • Union Berlin

Gruppe D

  • Benfica Lissabon
  • Inter Mailand
  • FC Salzburg
  • Real Sociedad

Gruppe E

  • Feyenord Rotterdam
  • Atletico Madrid
  • Lazio Rom
  • Celtic Glasgow

Gruppe F

  • Paris Saint Germain
  • Borussia Dortmund
  • AC Mailand
  • Newcastle United

Gruppe G

  • Manchester City
  • RB Leipzig
  • Roter Stern Belgrad
  • Young Boys Bern

Gruppe H

  • FC Barcelona
  • FC Porto
  • Donezk
  • Royal Antwerpen

Top-Begegnungen in der Gruppenphase

  • FC Bayern – Manchester United
  • Real Madrid – Napoli
  • Real Madrid – Union Berlin
  • BVB – Paris SG
  • BVB – AC Milan
  • Manchester City – RB Leipzig

Eine enttäuschende Saison erlebte der FC Bayern. Mit der Last-Minute-Meisterschaft wurde der titellose Super-GAU zwar verhindert, dennoch performten die Münchner unter ihren Ansprüchen. In der Königsklasse kam gegen City zum dritten Mal in Folge schon im Viertelfinale das Aus. Mit Thomas Tuchel hat der FCB einen ehemaligen CL-Sieger als Trainer, der Kader wurde mit Akteuren wie Konrad Laimer oder Raphael Guerreiro gezielt verstärkt. Bayern Wetten auf den Titelgewinn könnten sich daher in dieser Saison endlich wieder auszahlen.

Der dritte große Favorit im Bunde ist Real Madrid. Mit 14 Titeln ist das weiße Ballett Rekordsieger und schickt sich erneut an, um den Titel mitzuspielen. Im Vorjahr scheiterte der Sieger von 2022 im Halbfinale an überragenden Citiziens. Auch nach dem Abgang von Ikone Karim Benzema sind die Madrilenen in der Lage, das Turnier für sich zu entscheiden. Mit Jude Bellingham gelang ein echter Transfercoup, hinter dem Engländer war ganz Europa her. Zudem ist die Königsklasse der Paradebewerb Reals: fünf der letzten zehn Auflagen wurden gewonnen.

Neben dem Toptrio zählen auch Paris Saint-Germain, die restlichen englischen Teilnehmer Arsenal, Man United und Newcastle, der wiedererstarkte FC Barcelona sowie Italiens Meister SSC Napoli zu den Mitfavoriten. Die Dortmund Quoten zeigen, dass auch der BVB durchaus eine Rolle spielen könnte. Bundesliga und DFB Pokal 2024 Wetten zugunsten der Schwarz-Gelben sind unter Umständen ebenfalls erfolgsversprechend.

Rückblick 2023: endlich der ersehnte hellblaue Triumph

Das letzte Jahr brachte mit Manchester City einen Premierensieger hervor. Die Skyblues waren über weite Strecken das überragende Team und schalteten Hochkaräter wie Bayern München oder Real Madrid aus. Besonders der Halbfinalerfolg gegen die Königlichen war mehr als eindrucksvoll. Nach dem 1:1 im Hinspiel fegte die Elf von Pep Guardiola den Titelverteidiger zuhause mit 4:0 vom Platz. Im Finale wartete dann Inter Mailand. Die Nerazzurri hatten einen vermeintlich leichteren Weg ins Endspiel, Highlight war das Weiterkommen gegen Stadtrivale AC Milan im Semifinale (3:0 Gesamtscore).

Vor dem Finale galten die Citiziens als klarer Favorit, dieser Rolle konnte der Triplesieger aber über 90 Minuten kaum gerecht werden. Eine kompakt agierende Inter-Elf machte Manchester das Leben schwer, erst in der 68. Minute erlöste Rodri die Engländer. Im Anschluss drängte Mailand noch auf den Ausgleich, konnte den Ball aber nicht mehr im Netz unterbringen und musste zusehen, wie Man City erstmals den Henkelpott in den Istanbuler Nachthimmel stemmen durfte.

Die Champions League 2022/23 biegt in die finale Runde ein. Die Runde der letzten Acht steht an. Alle Teilnehmer am Viertelfinale kennen ihren Weg bis ins Finale. Dieses wird am 10. Juni 2023 im Atatürk-Olympiastadion in Istanbul ausgetragen. Natürlich bieten sich Wettfreunden deshalb ab sofort auch wieder zahlreiche Chancen auf lukrative Einsätze. Es gibt einige hervorragende Quoten, kreative Wetten und sehr viel Auswahl. Wir möchten dir deshalb nachfolgend einen Überblick über das entsprechende Angebot geben. Außerdem bieten wir einige Informationen, die dir bei deinen Wettentscheidungen helfen können. Übrigens haben wir hier schon eine Vorschau mit den besten Quoten zur Europa League 2023/24 für euch. Liverpool als großer Favorit, wir sind gespannt wer sich am Ende durchsetzen kann.

Die Sieger der letzten 20 Jahre

  • 2023: Manchester City
  • 2022: Real Madrid
  • 2021: FC Chelsea
  • 2020: FC Bayern
  • 2019: FC Liverpool
  • 2018: Real Madrid
  • 2017: Real Madrid
  • 2016: Real Madrid
  • 2015: FC Barcelona
  • 2014: Real Madrid
  • 2013: FC Bayern
  • 2012: FC Chelsea
  • 2011: FC Barcelona
  • 2010: Inter Mailand
  • 2009: FC Barcelona
  • 2008: Manchester United
  • 2007: AC Mailand
  • 2006: FC Barcelona
  • 2005: FC Liverpool
  • 2004: FC Porto
  • 2003: AC Mailand
  • 2002: Real Madrid

Weitere Rückblicke auf das Viertelfinale der Saison 2022/23

Die wichtigste Wette dreht sich um den Gesamtsieg. Die Buchmacher haben diesbezüglich besonders großes Vertrauen in Manchester City, den SSC Neapel, den FC Bayern München sowie Real Madrid. Die anderen Mannschaften genießen eher Außenseiter-Status. Aber verschaffe dir doch am besten über die nachfolgende Tabelle selbst einen Überblick.

Die Aussichten der verbleibenden Mannschaften auf den Sieg

Die Viertelfinalpaarungen lauten:

1. Manchester City vs. FC Bayern München
2. Real Madrid vs. FC Chelsea
3. Benfica Lissabon vs. Inter Mailand
4. AC Mailand vs. SSC Neapel

Im Halbfinale treffen die Sieger der Viertelfinal-Duelle 1 und 2 (Halbfinale 1) sowie 3 und 4 (Halbfinale 2) aufeinander.

FC Bayern München

Die Bayern verleben eine merkwürdige Saison. In der Bundesliga fehlt die sonst seit Jahren bekannte Dominanz. Stattdessen gibt es ein echtes Duell mit Borussia Dortmund um die Meisterschaft. Es folgte deshalb ein Trainerwechsel von Julian Nagelsmann zu Thomas Tuchel. In der Champions League gaben sich die Bayern jedoch keine Blöße: Sie haben alle acht bisherigen Partien gewonnen und weisen dabei insgesamt ein Torverhältnis von 21:2 auf. Dabei setzten sich die Bayern gegen Gegner wie den FC Barcelona, Inter Mailand und Paris Saint-Germain durch.

Manchester City

Die Saison der Citizens läuft ähnlich wie die der Bayern. In der Premier League hat der FC Arsenal die besten Chancen, den Skyblues den Meistertitel abzujagen. In der Champions League ist Manchester bislang ohne Niederlage geblieben. Es stehen sechs Siege und zwei Unentschieden zu Buche. Erfahrungen mit deutschen Mannschaften hat man dabei bereits gesammelt: In der Gruppenphase landete City vor Borussia Dortmund. Im Achtelfinale schmiss Manchester RB Leipzig durch ein 7:0 im Rückspiel aus dem Wettbewerb.

FC Chelsea

Die Sorgen der Bayern und der Citizens in der Liga sind nichts verglichen mit denen des FC Chelsea. Die Blues stehen nur im unteren Mittelfeld der Tabelle. Selbst eine Qualifikation für die Conference League über die Premier League wirkt unwahrscheinlich. Dies kostete Thomas Tuchel früh den Job. Und auch sein Nachfolger Graham Potter musste bereits gehen. In der Champions League gewannen die Blues ihre Gruppe mit sechs Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage. Nur Dinamo Zagreb am ersten Spieltag war zu stark. Im Achtelfinale gegen Borussia Dortmund verlor Chelsea das Hinspiel mit 0:1, aber quälte sich mit viel Glück in der zweiten Partie zu einem 2:0. Die Blues agieren auch in der Königsklasse nicht so souverän wie sie es sich wünschen.

Real Madrid

Real liegt in La Liga abgeschlagen auf Platz 2 hinter dem FC Barcelona. Die Meisterschaft dürfte zu Gunsten der Katalanen entschieden sein. In der Königsklasse gewann Real die eigene Gruppe mit vier Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage. Im Achtelfinale konnten die Königlichen den FC Liverpool gleich zwei Mal schlagen. Der Rekordsieger der Champions League wirkt durchaus in der Lage, seinen Titel zu verteidigen.

AC Mailand

Milan hat in der Serie A keine Chance auf die Meisterschaft. Stattdessen geht es um die Qualifikation für die Champions League. Die aktuelle Saison in der Königsklasse läuft auch nicht richtig rund. Mailand war mit Chelsea in einer Gruppe und musste sich den Blues zwei Mal mit einem Torverhältnis von 0:5 geschlagen geben. Im Achtelfinale gegen die Tottenham Hotspurs war man minimalistisch unterwegs. Das Hinspiel endete 0:0. Milan entschied das Rückspiel mit 1:0 für sich.

SSC Neapel

Der SSC Neapel ist das Überraschungsteam der Saison. In der Serie A spazieren die Süditaliener ohne jede Konkurrenz zur Meisterschaft. In der Champions League lehrte man die Konkurrenz bislang ebenfalls das Fürchten. Neapel schloss die Gruppenphase auf Platz 1 mit fünf Siegen und einer Niederlage ab. Dabei setzte man sich gegen Liverpool und Ajax Amsterdam durch. Im Achtelfinale bedeutete Eintracht Frankfurt keinerlei Hindernis. Napoli setzte sich insgesamt mit 5:0 durch.

Benfica Lissabon

Benfica Lissabon marschiert unaufhaltsam. In der heimischen Liga ist die Mannschaft von Coach Roger Schmidt sicher auf Meisterschaftskurs. In der Champions League beendete man die Gruppenphase auf Platz 1 ohne Niederlage und verwies Paris Saint-Germain durch die höhere Anzahl an Auswärtstoren auf den zweiten Platz. Brügge ging im Achtelfinale insgesamt mit 1:7 gegen die Portugiesen unter.

Inter Mailand

Für Inter ist die Situation ähnlich wie für den Stadtrivalen. In der Liga geht es auch nur um die Qualifikation für die Champions League. In der Königsklasse musste man den Bayern in der Gruppenphase doch deutlich den Vortritt lassen. Im Achtelfinale reichte gegen den FC Porto nach einem 0:0 im Hinspiel ein 1:0 in der zweiten Partie.

Der Weg des Gesamtsiegers: So funktioniert die Champions League

Insgesamt 32 Mannschaften spielen in der Gruppenphase der Champions League. Dabei sind normalerweise 25 Mannschaften über ihre Ligen vorqualifiziert. Sieben Mannschaften kommen über die Qualifikation dazu. Benfica Lissabon zählte 2022/23 dazu. Dieses Mal gab es allerdings eine Veränderung: Die amtierenden Sieger der Champions League und der Europa League sind in jedem Fall dabei. Lösen sie ihr Ticket über die Liga, zählt aber dies. Schaffen sie dies nicht, verliert die Qualifikation die entsprechenden Startplätze. Real als amtierender Königsklassen-Sieger konnte sich über La Liga qualifizieren. Eintracht Frankfurt gelang dies in der Bundesliga als Europa League-Sieger jedoch nicht. 26 Mannschaften waren deshalb dieses Mal vorqualifiziert. Hinzu kamen sechs Teams aus der Qualifikation.

Die 32 Starter werden in acht Gruppen mit je vier Teams gelost. Alle Mannschaften innerhalb einer Staffel spielen zwei Mal gegeneinander. Die Teams auf den ersten beiden Plätzen erreichen das Achtelfinale. Die Drittplatzierten steigen in die Europa League ab. Die Viertplatzierten sind ausgeschieden. In der KO-Runde (Achtel- bis Halbfinale) gibt es Hin- und Rückspiele. Jede Mannschaft hat einmal Heimrecht. Das Finale wird durch ein einziges Spiel entschieden.